Gewerblicher Rechtsschutz

Der gewerbliche Rechtsschutz umfasst die gewerblichen Schutzrechte der Gewerbetreibenden an immateriellen Gütern wie beispielsweise einer technischen Erfindung oder einer Marke. Insbesondere das Patent-, Marken- und Designrecht, aber auch das Halbleiterschutzgesetz oder das Sortenschutzgesetz regeln Voraussetzung, Inhalt und Schranken der dem Rechteinhaber zustehenden Ausschließlichkeitsrechte.

Zum gewerblichen Rechtsschutz wird auch das Lauterkeitsrecht insoweit gezählt, als es im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) die gewerbliche Tätigkeit schützt,

Aufgrund des stetigen Konkurrenzkampfes auf dem Markt, ist es heute mehr denn je notwendig, bei Thematiken im gewerblichen Rechtsschutz schnell und zielgerichtet zu agieren:

Gebrauchsmusterrecht
Geschmacksmusterrecht
Designrecht
Lizenzrecht
Markenrecht und sonstigen Kennzeichen
Recht der europäischen Patente, Marken und Geschmacksmuster
Recht gegen den unlauteren Wettbewerb
Urheberrecht
Sortenschutzrecht
Prof. Hans-Hermann Dirksen ist im Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht, im Medizin- und Gesundheitsrecht, sowie im Informationstechnologierecht tätig. Er hat sich besonders auf das Recht der Digitalisierung spezialisiert. In diesem Bereich ist er sowohl rechtsberatend und publizistisch tätig sowie ein gefragter Redner auf Konferenzen.

Prof. Dr. Hans Hermann Dirksen

Rechtsanwalt | Hochschullehrer

Rechtsanwältin Ina Friesen ist im Geistigen Eigentum und Wettbewerbsrecht, im IT-Recht sowie im Compliance tätig. Sie hat sich besonders auf das Recht der Digitalisierung und Compliance spezialisiert.

Ina Friesen

Rechtsanwältin

Rechtsanwalt Paul Brille hat sich auf das Datenschutzrecht und das Informationstechnologierecht spezialisiert und berät bei der Vertragsgestaltung und Gesellschaftsgründung im Bereich Intellectual Property und im Datenschutzrecht. Besondere Schwerpunkte liegen in der Gestaltung des Datenschutzmanagements und Verhandlung von Lizenz- und IT-Verträgen.

Paul Brille

Rechtsanwalt